Stiftungsaktivitäten

Stifterinnen der gemeinnützigen Kester-Haeusler-Stiftung waren die beiden Schwestern Mirjam und Gabriele Haeusler. Im Mai 1987 errichteten sie auf Grund eines notariellen Erbvertrages zur Erinnerung an ihren Vater, den Reichstagsabgeordneten und Generalmajor Caspar Haeusler, und ihre Mutter Therese, eine geborene Kester, die gemeinnützige Kester-Haeusler-Stiftung, eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Fürstenfeldbruck, die ihrer Satzung gemäß Wissenschaft, Forschung und Kultur fördert. Sie wurde am 27. Oktober 1988 durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst genehmigt und erlangte damit ihre Rechtsfähigkeit.
 

Die Stiftung setzt ihren aktuellen Schwerpunkt auf die Tätigkeit Ihrer Forschungsinstitute in den folgenden Bereichen:

Informationen zu den bisherigen Stiftungsaktivitäten finden Sie hier: